Hans Plewe GmbH • Neckarsteinacher Straße 6a • 69151 Neckargemünd • service@plewe.de

DATENSCHUTZ

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Cookie Einstellungen anpassen 

Nachstehend finden Sie Informationen darüber, welche Arten von personenbezogenen Daten wir in welchem Umfang und zu welchen Zwecken verarbeiten.

Personenbezogene Daten sind solche Informationen, durch die Sie als betroffene Person identifiziert werden können, wie z. B. durch Namen, Anschrift, E-Mail-Adresse oder auch das Nutzerverhalten.

Betroffene Personen sind jene, zu denen im Rahmen der Erbringung unserer Leistungen eine Beziehung besteht, Besucher unserer Webseite und Nutzer unseres gesamten Online-Angebotes.

Name und Anschrift des Verantwortlichen für die Datenverarbeitung:

Hans Plewe GmbH
Sascha Mattikau, Oliver Mattikau  

Neckarsteinacher Straße 6a
69151 Neckargemünd 

Telefon: +49 6223 74246
E-Mail: service@plewe.de

Impressum

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Datavise GmbH & Co. KG

Luegallee 114
40545 Düsseldorf

Telefon: +49 (0) 211 5800 26 96 0
E-Mail: datenschutz@datavise.de

UMFANG, ZWECK UND DAUER DER DATENVERARBEITUNG

Folgende Datenarten werden durch uns erhoben und gespeichert:

  • Bestandsdaten (z.B. Namen und Adressen)
  • Kontaktdaten (z.B. Telefonnummern und E-Mail-Adressen)
  • Vertragsdaten (z.B. Konditionen und Bedingungen)
  • Zahlungsdaten (z.B. Kontodaten)
  • Nutzungsdaten (z.B. Zugriffszeiten, aufgerufene Seiten)
  • Metadaten (z.B. Browsertyp, IP-Adresse, Betriebssystem)
  • Inhaltsdaten (z.B. Ihre Texteingaben bei Kontaktformularen o.ä.)

Die Kategorien der dadurch betroffenen Personen:

  • Beschäftigte 
  • Bewerber
  • Kunden und deren Beschäftigte
  • Mandanten
  • Vertragspartner
  • Interessenten
  • Nutzer (Webseite/Onlineangebote)

Die Erhebung der Daten erfolgt zu folgenden Zwecken:

  • Information
  • Kommunikation
  • Kundenservice
  • Leistungen zur Vertragserfüllung
  • Direktmarketing/ Marketing
  • (technische) Bereitstellung des Online-Angebots
  • Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz des (Online-) Angebots
  • Reichweitenmessung zur Verbesserung des Angebots

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich auf Basis der folgenden Rechtsgrundlagen: 

  • Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO

„Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben“

  • Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen nach Art 6 Abs. 1 lit. b DSGVO

„die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen“

  • Rechtliche Verpflichtungen nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO

„die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt“

  • Berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO

„die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt“

  • Art. 88 DSGVO, § 26 BDSG

Datenverarbeitung im Beschäftigungskontext bzw. Datenverarbeitung für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses

Übermittlung an Dritte und Drittländer

Ihre Daten bleiben grundsätzlich in unserem Unternehmen. Die Übermittlung oder Offenlegung ihrer personenbezogenen Daten gegenüber einem Dritten erfolgt nur

  • auf Grundlage eines gesetzlichen Erlaubnistatbestandes,
  • durch Ihre Einwilligung,
  • wenn wir rechtlich dazu verpflichtet sind oder
  • auf Grundlage eines berechtigten Interesses nach Art. 6 lit. f DSGVO.


Hierbei werden unsere Auftragsverarbeiter mittels Auftragsverarbeitungsvertrags gemäß Art. 28 DSGVO auf die Einhaltung der notwendigen technischen und organisatorischen Maßnahmen verpflichtet, um den Schutz der Rechte der betroffenen Personen gewährleisten zu können.

Die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in Drittländer (außerhalb der Europäischen Union (EU) / des Europäischen Wirtschaftsraums)) erfolgt nur in solche Länder,

  • für die ein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission oder
  • geeignete Garantien im Sinne des Art. 46 DSGVO bestehen,
  • die ein angemessenes Schutzniveau gemäß Art. 45 ff. DSGVO bieten,
  • offiziell anerkannter vertraglicher Verpflichtungen wie den sogenannten „Standardvertragsklauseln“ unterliegen, oder
  • für die eine der Ausnahmemöglichkeiten nach Art. 49 DS-GVO einschlägig ist.

Dauer der Speicherung

Ihre personenbezogenen Daten werden spätestens nach Ablauf der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfristen (z. B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen) routinemäßig gelöscht oder in der Verarbeitung eingeschränkt, bzw. gesperrt, sofern diese Daten nicht mehr zur Vertragserfüllung notwendig sind und / oder unsererseits kein berechtigtes Interesse zur weiteren Speicherung besteht.

Nutzung der Website und Erstellung von Logfiles

Beim Besuch unserer Website werden die nachfolgenden Informationen von Ihrem Browser automatisch an den Server unseres Providers übermittelt:

– IP-Adresse Ihres Endgerätes

– Datum und Uhrzeit des Zugriffs

– Name und URL von abgerufenen Dateien

– Website, von der aus der Zugriff erfolgt bzw. von wo aus Sie auf unsere Seite geleitet wurden (Referrer-URL)

– verwendeter Browser und ggfs. das Betriebssystem Ihres Gerätes

– Name des Access-Providers.

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen erfolgt nicht. Die IP-Adresse wird anonymisiert.

Die Erhebung dieser Daten erfolgt, um die einwandfreie Nutzung der Website sicherzustellen, zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer IT-Systeme. In diesen vorbenannten Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Diese Daten werden nach max. 60 Tagen automatisch gelöscht. Bei Missbrauch der Website werden die betreffenden Daten, deren weitere Speicherung zu Beweiszwecken notwendig sind, bis zu Klärung des Vorgangs vorgehalten.

Hosting durch Mittwald

Wir nutzen den Hosting-Service der Mittwald CM Service GmbH & Co. KG

Königsberger Straße 4-6, 32339 Espelkamp, zum Zwecke der Bereitstellung der Internetseite auf Basis einer Verarbeitung in unserem Auftrag. Sämtliche auf unserer Website erhobenen Daten werden auf den Servern von Mittwald verarbeitet.

Weitere Hinweise zum Datenschutz von Mittwald erhalten Sie unter der nachstehenden Internetseite: https://www.mittwald.de/datenschutz 

Eine weitere Verarbeitung auf anderen Servern als den vorgenannten von Mittwald findet nur im nachstehend mitgeteilten Rahmen statt.

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. 

Hierbei wird unter folgenden Arten von Cookies unterschieden: 

Session-Cookies

Session-Cookies sind funktional notwendige Cookies, die keine Einwilligungen bedürfen, da sie automatisch mit dem Verlassen der Homepage gelöscht werden.

Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. 

Permanente Cookies

Permanente Cookies bleiben dauerhaft auf dem Endgerät. Damit kann z.B. der Login-Status geprüft oder bevorzugte Inhalte angezeigt werden. Zudem können die hier verarbeiteten Daten für Reichweitenmessungen verwendet werden. 

Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, bedarf also die Einwilligung des Nutzers. 

Wir verwenden Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens des Nutzers ermöglichen.

In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:

– Häufigkeit von Seitenaufrufen

– Inanspruchnahme von Website-Funktionen

Wenn Sie unsere Website aufrufen, informieren wir Sie über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken und holen Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der damit verbundenen personenbezogenen Daten ein.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung und die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widerrufen, indem Sie die folgenden Cookie-Einstellungen nutzen.

Cookie Einstellungen anpassen

Ebenso können Sie Ihrem Widerspruch über die entsprechenden Browsereinstellungen nachkommen. Beachten Sie bitte, dass die Übertragung von Cookies durch eine Anpassung der Internetbrowsereinstellungen deaktiviert oder eingeschränkt werden kann. Gespeicherte Cookies können Sie jederzeit manuell oder automatisiert löschen. Die Vorgehensweise hierzu variiert je nach Browser, und Sie finden detaillierte Anleitungen im Hilfemenü Ihres Browsers.

Es ist möglich, dass wir mit Werbepartnern zusammenarbeiten, um unser Internetangebot für Sie ansprechender zu gestalten. In diesem Fall speichern auch Partnerunternehmen Cookies auf Ihrer Festplatte (Drittanbieter-Cookies), einschließlich Anbietern aus unsicheren Drittländern. Beachten Sie, dass Daten, beispielsweise an Partnerunternehmen in den USA, weitergeleitet werden können.

Weitere Dienste

Adobe TypeKit

Wir binden auf unserer Internetseite die Schriftarten der Firma Adobe ein. Dies bedeutet, dass Sie beim Laden der Seite auch Kontakt zu Servern der Firma Adobe aufbauen, um die Webfonts in den Speicher Ihres Browsers zu laden und die korrekte Darstellung unserer Internetseite zu gewährleisten. Anbieter ist Adobe Systems Ireland Limited (Adobe Ireland). Sofern Adobe die Daten zur Verarbeitung an die Adobe Inc. (Adobe U.S.) überträgt, erfolgt dies auf Grundlage der jeweils aktuell gültigen EU-Standardvertragsklauseln.
Für den Drittlandtransfer in die USA hat die Europäische Kommission am 10.Juli 2023 ihren Angemessenheitsbeschluss angenommen. Adobe Inc. ist nach dem EU-US Privacy Framework zertifiziert.

Im Zuge der Bereitstellung der Schriften für Ihren Browser hinterlegt Adobe keine Cookies. Die von Adobe verwendeten Informationen können Ihre IP, Ihr Betriebssystem und Ihre Browserversion umfassen.

Die genauen Datenschutzbestimmungen hinsichtlich der Verwendung von Adobe Fonts finden Sie unter https://www.adobe.com/de/privacy/policies/adobe-fonts.html.
Die Datenschutzbestimmungen von Adobe finden Sie unter https://www.adobe.com/de/privacy/policy.html.

Grundlage für die Nutzung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, mit dem Interesse, eine gleichbleibende Nutzbarkeit zu gewährleisten und eine anwenderfreundliche Seite gestalten zu können.

Google Dienste

Unsere Website verwendet verschiedene Dienste von Google Ireland Limited, Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland.

Google Fonts werden integriert, um eine vielfältige Auswahl an Schriftarten anzubieten und Ihnen eine benutzerfreundliche Gestaltung der Textinhalte zu ermöglichen.

Google Maps wird verwendet, um Ihnen interaktive Karten bereitzustellen und Ihnen eine komfortable Nutzung der Kartenfunktion zu ermöglichen.

reCAPTCHA dient der Überprüfung, ob die eingegebenen Daten in unserem Kontaktformular von einem menschlichen Nutzer stammen und nicht automatisiert durch Software missbraucht werden. Wir nutzen diesen Dienst, um unsere Website vor missbräuchlichen Aktivitäten und Spam zu schützen.

Die Nutzung der genannten Google Dienste erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses (gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) an einer ansprechenden Darstellung unseres Onlineangebots und einer leichten Auffindbarkeit unserer Standorte.

Durch die Integration dieser Google Dienste können personenbezogene Daten, wie Ihre IP-Adresse, an Google übertragen werden. Diese Übertragung ist notwendig, um die jeweiligen Funktionen vollständig nutzen zu können.

Empfänger der Daten können sein

  • Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland
  • Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA
  • Alphabet Inc., 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA

 

Für den Drittlandtransfer in die USA hat die Europäische Kommission am 10.Juli 2023 ihren Angemessenheitsbeschluss angenommen. Google LLC ist nach dem EU-US Privacy Framework zertifiziert.

Da Google-Server weltweit verteilt sind und eine Übertragung in Drittländer (beispielsweise nach Singapur) nicht völlig ausgeschlossen werden kann, haben wir mit dem Anbieter zudem die EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen.

Kontakt

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angaben personenbezogener Daten möglich. 

Sollten Sie über andere Wege, wie etwa über ein Kontaktformular, E-Mail oder Telefon mit uns in Kontakt treten, werden die hier erhobenen Daten entsprechend vertraulich behandelt und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben. 

Der jeweilige Zweck der Datenverarbeitung ergibt sich aus

  • der freiwilligen Angabe des Betroffenen nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO
  • der Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO
  • durch das berechtigte Interesse der effektiven Bearbeitung der an das Unternehmen gerichteten Anfragen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. 

Für die personenbezogenen Daten, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widersprechen bzw. zu widerrufen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Kontakt – Microsoft Teams

Für die Kommunikation nutzen wir unter anderem Microsoft Teams, bereitgestellt von der Microsoft Ireland Operations Limited, One Microsoft Place, South County Business Park, Leopardstown, Dublin 18, Irland.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten von Interessenten, Kunden und Vertragspartnern ergibt sich aus der Erfüllung eines Vertrages oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Darüber hinaus dient der Einsatz von Microsoft Teams dem berechtigten Interesse an der allgemeinen Vereinfachung und Beschleunigung der Kommunikation mit unserem Unternehmen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Bei Nutzung von Microsoft Teams erfassen und verarbeiten wir gemeinsam mit Microsoft personenbezogene Daten, darunter Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer sowie die Inhalte, die Sie innerhalb von Microsoft Teams teilen, wie Fotos, Videos und Dateien.

Das Tool erfasst auch Informationen wie Konferenzdauer, Teilnahmebeginn und -ende, Teilnehmeranzahl sowie weitere Kontextinformationen (Metadaten) und verarbeitet technische Daten für die Online-Kommunikation, wie IP-Adressen, MAC-Adressen, Geräte-IDs, Gerätetyp, Betriebssystem, Client-Version, Kamera, Mikrofon, Lautsprecher und Verbindungsinformationen.

Weitere Details entnehmen Sie bitte den Datenschutzrichtlinien von Microsoft.

Durch die Nutzung von Microsoft Teams besteht die Möglichkeit einer Übermittlung an den Mutterkonzern in den USA (Microsoft Corporations, 1 Microsoft Way, Redmond, Washington 98052-8300).
Sofern es zu einer solchen Übertragung kommt, erfolgt dies auf Grundlage der jeweils aktuell gültigen EU-Standardvertragsklauseln.
Für den Drittlandtransfer in die USA hat die Europäische Kommission am 10.Juli 2023 ihren Angemessenheitsbeschluss angenommen.

Microsoft Corporation ist nach dem EU-US Privacy Framework zertifiziert.

Kontakt - Eventeinladungen

Wenn Sie auf eine von uns erhaltenen Eventeinladung antworten, verarbeiten wir die von Ihnen bereitgestellten Informationen, wie Ihren Namen, Kontaktdaten und gegebenenfalls berufliche Angaben, ausschließlich für die Organisation und Durchführung der entsprechenden Veranstaltung.

Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, dies ist zur Umsetzung der Veranstaltung notwendig (z.B. für die Ausstellung von Namensschildern oder die Reservierung von Sitzplätzen).

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. 

Bitte beachten Sie, dass Ihre Daten auch in einem sog. CRM-System gespeichert werden können, welches der Verwaltung der Kontaktanfragen dient.

Kontakt – Webinare

Um Webinare über das Internet durchführen zu können, nutzen wir die Softwarelösung Zoom des Anbieters Zoom Video Communications, Inc., 55 Almaden Blvd, Suite 600 San Jose, CA 95113 als Auftragsverarbeiter. Die Datenschutzerklärung des Anbieters ist hier einsehbar: https://explore.zoom.us/de/privacy/

Je nach den von Ihnen in die vorhandenen Formulare auf der Webseite eingegebenen Informationen sowie anderweitig übermittelten Daten können folgende personenbezogene Daten erhoben werden:

  • Vorname
  • Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • IP-Adresse

 

Zusätzlich zu Ihren Anmeldedaten erhalten wir beim Teilnehmen an einem Webinar Informationen zur Dauer Ihrer Teilnahme.

Die Webinare werden aufgezeichnet, um sie gegebenenfalls später auf der Schulungsplattform der Unternehmensgruppe bereitzustellen. Während und nach der Durchführung eines Webinars werden Statistikdaten erfasst.

Aus dem Webinartool können Teilnehmerlisten mit den genannten Daten sowie dem Zeitpunkt des Beginns und der Dauer Ihres Besuchs generiert werden, um Teilnehmerzertifikate auszustellen.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 a) DSGVO.

Für die Durchführung des Webinars werden Ihre Anmeldedaten an Zoom übermittelt, wobei eine verschlüsselte Verbindung zwischen Ihnen und dem Organisator des Webinars hergestellt wird. Indem Sie dem Webinar beitreten, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre personenbezogenen Daten möglicherweise in die Vereinigten Staaten und andere Länder außerhalb des EWR, der Schweiz und des Vereinigten Königreichs übertragen oder dort gespeichert werden können. Diese Übertragung erfolgt gemäß den Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission, und Zoom verpflichtet sich zur Einhaltung des EU-U.S. Datenschutzrahmens.

Ihre personenbezogenen Daten können auch an folgende Empfänger weitergegeben werden:

Innerhalb unserer Unternehmensgruppe:

  • Zur Ausstellung der Teilnehmerzertifikate
  • Zur Auswertung der Statistikdaten (Teilnehmeranzahl)
  • Zur Bereitstellung der Aufzeichnungen auf der internen Schulungsplattform

 

An Dienstleister:

Wir setzen auch Dienstleister für die Bereitstellung von Services ein, wobei entsprechende Verträge zur Auftragsdatenverarbeitung oder andere erforderliche Verträge abgeschlossen werden

Kontakt – WhatsApp

Wenn Sie unsere Organisation via WhatsApp kontaktieren, erheben wir ausschließlich diejenigen Daten, die von Ihnen freiwillig zur Verfügung gestellt werden.

Die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer Daten umfassen Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, die Erfüllung eines Vertrages oder die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO sowie unser berechtigtes Interesse an der effizienten Bearbeitung von Anfragen, die an das Unternehmen gerichtet sind, gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Durch die Nutzung von WhatsApp erfolgt eine Weitergabe Ihrer Daten an Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland, und es besteht die Möglichkeit einer Übermittlung an den Mutterkonzern in den USA (Meta Platforms, Inc., Menlo Park, Kalifornien).
Sofern es zu einer solchen Übertragung kommt, erfolgt dies auf Grundlage der jeweils aktuell gültigen EU-Standardvertragsklauseln.
Für den Drittlandtransfer in die USA hat die Europäische Kommission am 10.Juli 2023 ihren Angemessenheitsbeschluss angenommen.

Meta Platforms Inc. ist nach dem EU-US Privacy Framework zertifiziert.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage einer Vereinbarung über die gemeinsame Verarbeitung personenbezogenen Daten nach Art. 26 DSGVO, näheres siehe im Zusatz für Verantwortliche.

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Vertrags- und Geschäftspartner

Die Daten unserer Vertrags- und Geschäftspartner werden von uns in erster Linie zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen und zur Kommunikation verarbeitet. Zudem erfolgt eine Verarbeitung zur ordnungsgemäßen und betriebswirtschaftlichen Geschäftsführung sowie zur Wahrung unserer Rechte. Die Verarbeitung erfolgt demnach

  • zur Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO,
  • aus rechtlicher Verpflichtung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO bzw.
  • aus berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

 

Die Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nur, sofern sie zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten erforderlich ist oder wenn dies im Vertrag bzw. dieser Datenschutzerklärung angegeben ist.

Patienten unserer Kunden

Gemäß Art. 28 DSGVO haben wir mit unseren Kunden einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen, der uns als Auftragnehmer für die Herstellung von Zahnersatz und damit verbundenen Dienstleistungen beauftragt.

Als Auftragsverarbeiter erhalten wir personenbezogene Daten der Patienten unserer Kunden, die, soweit möglich, in pseudonymisierter Form übermittelt werden. Das bedeutet, dass für uns keine direkte Identifikation bestimmter Personen für uns möglich ist.

Die Verarbeitung von Gesundheitsdaten (Röntgenaufnahmen u.ä.), stellt eine Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten dar, die nur unter bestimmten Voraussetzungen zulässig ist.

In diesem Fall erfolgt dies gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h DSGVO zum Zwecke der Gesundheitsvorsorge. Zudem erfolgt die Verarbeitung zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Bei Fragen zur Verarbeitung Ihrer Daten wenden Sie sich bitte zunächst an den Auftraggeber, Ihren Zahnarzt.

Bewerber

Im Rahmen unserer Mitgliedschaft in der DELABO Group wird unser gesamter Recruiting-Prozess zentralisiert und durch die Hauptniederlassung der DELABO Group koordiniert. Das bedeutet, dass sämtliche Bewerbungen an die Zentrale weitergeleitet werden.

In diesem Kontext bedient sich die Zentrale wiederum der Dienstleistungen von Personio SE & Co. KG, um einen effizienten und professionellen Ablauf des Recruiting-Prozesses sicherzustellen. Dieser Dienstleister kann im Namen und im Auftrag unserer Organisation Bewerbungen entgegennehmen, Bewerbungsgespräche führen und andere personalbezogene Aufgaben durchführen.

Durch die Einreichung Ihrer Bewerbung erklären sich die Bewerber mit der Verarbeitung Ihrer Daten für das Bewerbungsverfahren gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Bewerberdaten ist Art. 88 DSGVO, § 26 BDSG sowie ggf. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Anbahnung oder Durchführung von Vertragsverhältnissen.

Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO mitgeteilt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. b) DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wie z.B. Schwerbehinderteneigenschaft oder ethnische Herkunft).

Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO bei Bewerbern angefragt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wenn diese für die Berufsausübung erforderlich sind).

Die von den Bewerbern zur Verfügung gestellten Daten können im Fall einer erfolgreichen Bewerbung für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses von uns weiterverarbeitet werden. Andernfalls, sofern die Bewerbung auf ein Stellenangebot nicht erfolgreich ist, werden die Daten der Bewerber gelöscht. Die Daten der Bewerber werden ebenfalls gelöscht, wenn eine Bewerbung zurückgezogen wird, wozu die Bewerber jederzeit berechtigt sind. Die Löschung erfolgt nach dem Ablauf eines Zeitraums von sechs Monaten, damit wir etwaige Anschlussfragen zu der Bewerbung beantworten und unseren Nachweispflichten aus dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz genügen können. Rechnungen über etwaige Reisekostenerstattung werden entsprechend den steuerrechtlichen Vorgaben archiviert.

Social Media Präsenzen

Zur Kommunikation und Information der Nutzer sowie für Werbezwecke sind wir auf den folgenden Sozialen Netzwerken vertreten:

  • Facebook
  • Instagram
  • Xing
  • LinkedIn

 

Die Verarbeitung der über die Social Media Präsenzen gewonnenen Daten erfolgt unsererseits nur zu den genannten Zwecken auf der Rechtsgrundlage

  • der freiwilligen Angabe des Betroffenen nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO
  • der Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO oder
  • durch das berechtigte Interesse der effektiven Bearbeitung der an das Unternehmen gerichteten Anfragen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

Die Betreiber der Sozialen Netzwerke verarbeiten die Daten der Nutzer in der Regel für Marktforschungs- und Werbezwecke. Mit Hilfe der Interessen des Nutzers und dessen Nutzungsverhalten können Nutzungsprofile erstellt werden, um den Nutzer künftig sowohl innerhalb als auch außerhalb des Netzwerkes Werbung anzuzeigen, die seinem Profil/ seinen Interessen entsprechen.

Weiter Informationen zur Verarbeitung, Widerspruchsmöglichkeiten und Geltendmachung von Betroffenenrechten entnehmen Sie bitte den Datenschutzerklärungen des jeweiligen Anbieters.

 

Facebook & Instagram

Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland – Zur Datenschutzrichtlinie

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage einer Vereinbarung über die gemeinsame Verarbeitung personenbezogenen Daten nach Art. 26 DSGVO, näheres siehe im Zusatz für Verantwortliche.

 

Xing

New Work SE, Am Strandkai 1, 20457 Hamburg – Zur Datenschutzerklärung

 

LinkedIn

LinkedIn Irland Unlimited Company, Wilton Plaza Wilton Place, Dublin 2, Irland – Zur Datenschutzrichtlinie

IHRE RECHTE

Als betroffene Person haben Sie die Möglichkeit Ihre Rechte im Zusammenhang mit der Datenschutzgrundverordnung uns gegenüber geltend zu machen. Hierzu zählen folgende Rechte:

Auskunftsrecht nach Artikel 15 DSGVO

Sie haben die Möglichkeit Ihre, bei uns gespeicherten Daten, abzufragen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen. Hierzu reicht ein formloser Antrag via E-Mail oder auch postalisch. Innerhalb eines Monats nach Eingang des Schreibens erhalten Sie Ihre erbetenen Auskünfte.

Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO

Im Falle, dass wir unrichtige Daten zu Ihrer Person erfasst / gespeichert haben, können Sie via formlosen Antrag, die Berichtigung oder Vervollständigung dieser Daten verlangen. Innerhalb eines Monats nach Eingang des Schreibens erhalten Sie Auskunft über die Änderung Ihrer Daten.

Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO

Sie haben die Möglichkeit die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. Dies setzt jedoch voraus, dass die Zwecke zur Verarbeitung weggefallen sind, bzw. dass Sie Widerspruch nach Artikel 21 DSGVO gegen die Verarbeitung eingelegt haben, Sie Ihre Einwilligung nach Artikel 7 DSGVO widerrufen oder die Verarbeitung unrechtmäßig ist.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO

Sie haben das Recht die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, aber deren Löschung abgelehnt wird und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben. Dies können Sie uns ebenso formlos anzeigen.

Recht auf Datenübertragbarkeit nach Artikel 20 DSGVO

Sie haben die Möglichkeit, die bei uns hinterlegten Daten über Sie, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

Widerrufsrecht bei Einwilligungen nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO

Sie haben das Recht Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.

Widerspruchsrecht nach Artikel 21 DSGVO

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet.

Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an datenschutz@datavise.de.

Beschwerderecht nach Artikel 77 DSGVO

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. Hierfür können Sie sich an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Sitzes wenden.

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Prof. Dr. Tobias Keber
Postfach 10 29 32
70025 Stuttgart
oder:
Lautenschlagerstraße 20
70173 Stuttgart
Telefon: 07 11/61 55 41-0
E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de
Homepage: https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de

Begriffsbestimmungen nach Art. 4 DSGVO

„personenbezogene Daten“

alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann;

 

„Verarbeitung“

jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung;

 

„Einschränkung der Verarbeitung“

die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken;

 

„Profiling“

jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen;

 

„Verantwortlicher“

die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden;

 

„Auftragsverarbeiter“

eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet;

 

„Empfänger“

eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. 2Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß den Zwecken der Verarbeitung;

 

„Dritter“

eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten;

 

„Einwilligung“

der betroffenen Person jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist;

 

„genetische Daten“

personenbezogene Daten zu den ererbten oder erworbenen genetischen Eigenschaften einer natürlichen Person, die eindeutige Informationen über die Physiologie oder die Gesundheit dieser natürlichen Person liefern und insbesondere aus der Analyse einer biologischen Probe der betreffenden natürlichen Person gewonnen wurden;

 

„Gesundheitsdaten“

personenbezogene Daten, die sich auf die körperliche oder geistige Gesundheit einer natürlichen Person, einschließlich der Erbringung von Gesundheitsdienstleistungen, beziehen und aus denen Informationen über deren Gesundheitszustand hervorgehen;

 

„Unternehmen“

eine natürliche oder juristische Person, die eine wirtschaftliche Tätigkeit ausübt, unabhängig von ihrer Rechtsform, einschließlich Personengesellschaften oder Vereinigungen, die regelmäßig einer wirtschaftlichen Tätigkeit nachgehen;

 

„Aufsichtsbehörde“

eine von einem Mitgliedstaat gemäß Artikel 51 eingerichtete unabhängige staatliche Stelle;

Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand 26.02.2024

Erstellt und geprüft durch